Die Bundesliga geht auf die Zielgerade


Die aktuelle Saison in der Bundesliga neigt sich ganz langsam schon wieder dem Ende zu. Aber trotzdem sind nach mittlerweile 28 absolvierten Spieltagen die meisten Entscheidungen noch nicht gefallen. Das bedeutet, dass es mit Sicherheit bis zum 34. Spieltag und noch darüber hinaus in der Bundesliga äußerst spannend bleiben wird. Einzig die Frage nach dem kommenden Deutschen Meister ist bereits jetzt schon zu 99,9 Prozent geklärt, denn der FC Bayern München liegt bereits so weit vor der Konkurrenz, dass niemand mehr davon ausgeht, dass die Meisterschale nicht erneut nach München gehen wird.

Der Kampf um die Teilnahme an den europäischen Wettbewerben

Besonders hart umkämpft sind traditionell die Plätze zwei bis sechs, die zur Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb in der folgenden Saison berechtigen. Dabei ist die Teilnahme an der Europa League und vor allen Dingen auch die Teilnahme an der Champions League mit hohen Einnahmen verbunden, welche die Vereine natürlich gerne mitnehmen wollen, um so beispielsweise den eigenen Kader noch weiter verstärken zu können. Aber auch ein Ausbau der Infrastruktur eines Vereins ist mit Einnahmen von gut 20 Millionen durch die Gruppenphase der Champions League möglich. Aktuell sieht es übrigens so aus, dass dem VFL Wolfsburg die Teilnahme an der Königsklasse nicht mehr zu nehmen ist. Darüber hinaus werden wohl Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen die Plätze drei und vier unter sich ausmachen. Dabei beinhaltet der 3. Tabellenplatz die direkte Qualifikation zur Champions League, während der Tabellenvierte noch durch eine Qualifikationsrunde muss. Dahinter wird es in dieser Saison wahrscheinlich für den FC Schalke 04 nur für die Europa League reichen. Allerdings müssen die Schalker gehörig aufpassen, dass sie nicht noch von Vereinen wie 1899 Hoffenheim, FC Augsburg, Eintracht Frankfurt oder sogar Borussia Dortmund überholt werden und am Ende ganz mit leeren Händen dastehen. Wenn Sie zum Beispiel noch die eine oder andere Wette auf die kommenden Spiele in der Bundesliga abgeben wollen, dann könnte sich ein Blick auf die Seite sportwettebonus.net durchaus für Sie lohnen. Dort finden Sie nämlich einen ausführlichen Testbericht über den Buchmacher Mobilbet, der aktuell für seine Neukunden bis zu 150 € Bonus bereithält.

Der Abstiegskampf wird bis zum letzten Spieltag andauern

Auch am Ende der Tabelle ist bei Weitem noch keine Entscheidung gefallen, denn auch hier sind noch einige Vereine in den Abstiegskampf involviert. Dabei haben momentan mit dem VFB Stuttgart und auch dem Hamburger SV gleich zwei Traditionsvereine schlechte Karten. Allerdings geht es im Kampf um den Klassenerhalt noch sehr eng zu, sodass sich hier bis zum letzten Spieltag noch einiges verändern kann. Aber auch die Aufsteiger Paderborn und Köln werden sicher noch ordentlich um den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse zittern müssen, nachdem es gerade zu Beginn der Saison noch sehr gut für die beiden Teams aussah. Spannend wird auch sein, welcher Verein am Ende zumindest noch den Relegationsplatz erreichen kann, der die Chance bietet in zwei Spielen gegen den Tabellendritten der 2. Liga doch noch die Klasse zu halten. In der letzten Saison konnte sich bekanntermaßen der Hamburger SV in zwei Spielen gegen Greuther Fürth noch den Verbleib in der 1. Bundesliga sichern.

Partner


Artikel